Der Münchener Lalique

Prof. Karl Rothmüller legte 1886 den Grundstein für eine bis heute bestehende Goldschmiede und Juwelier Dynastie, welche schon immer eng mit München und der Bayerischen Tradition verbunden ist.

Prof. Karl Rothmüller

geb. 1860 in Teisbach

1886Gründung der Goldschmiedewerkstatt in München, Karlstr. 42, durch Prof. Rothmüller.
1888Deutsch-Nationale Kunstgewerbeausstellung in München, prämiertes Schmuckstück: Silbernes Hausaltärchen.
1891Ehrenpreis der Großherzogin von Baden.
1891Entwurf des Ehrengeschenks des Bayerischen Kunstgewerbevereins anlässlich des 70. Geburtstages Seiner Königlichen Hoheit, des Prinzregenten Luitpold von Bayern.
1893Weltausstellung in Chicago, prämiertes Schmuckstück: Großes mit Figuren besetztes Schmuckkästchen im Rokoko-Stil.
1900Pariser Weltausstellung, Verleihung der Silber- und Bronze Medaille.
1908Verleihung des Titels „Königlich Bayerischer Hofgoldschmied“ an Prof. Karl Rothmüller
1912Ernennung zum Mitglied der Prinzregentenstiftung zur Hebung des Kunsthandwerks.
1920Auf Anregung von Professor Karl Rothmüller wurde die Danner'sche Kunstgewerbe-Stiftung gegründet. 
1922Teilnahme an der Deutschen Gewerbeschau, Karl Rothmüller galt als Fritz von Miller´s bekanntester Schüler.
1925Verleihung des Titels „Professor der bildenden Künste“ durch das Bayerische Kultusministerium.
1927Eröffnung einer Filiale im Regina-Palast-Hotel.
1943Zerstörung der Werkstätten und des Wohngebäudes von Familie Rothmüller in der Müllerstr. 44, sowie der Filiale im Regina-Palast-Hotel.
1950Gründung eines Juweliergeschäftes in der Perusastr. 3.
1973Übernahme der Firma P. Rath, Theatinerstr. 36
1979Karl Rothmüller, Goldschmiedemeister, Gemmologe und Diamantgutachter, leitet, gemeinsam mit seiner Frau Monika, Designerin und Betriebswirtin, Firma P. Rath in der Theatinerstr. 36.
2010Nach seiner Ausbildung zum Goldschmied, Gemmologen und Diamantgutachter, tritt Karl Rothmüller (5. Generation) in Firma P. Rath ein. Seitdem ist seine persönliche „Handschrift“ in all unseren Schmuckstücken wieder zu erkennen.
2016Karl Rothmüller tritt in den Vorstand der Danner Stiftung ein und führt somit die seit fast 100 Jahren bestehende, aktive Unterstützung und Förderung des Bayerischen Kunsthandwerks fort. Die Danner Stiftung wurde auf Anregung des Kgl. Bayrischen Hofgoldschmieds, Prof. Karl Rothmüller durch Therese Danner (1861-1934) im Jahre 1920 gegründet. Im Vordergrund stand der gemeinnützige Wunsch „solides, bodenständiges Kunsthandwerk“  in Bayern zu pflegen und den Nachwuchs zu fördern.
1886
Gründung der Goldschmiedewerkstatt in München, Karlstr. 42, durch Prof. Rothmüller.
1888
Deutsch-Nationale Kunstgewerbeausstellung in München, prämiertes Schmuckstück: Silbernes Hausaltärchen.
1908
Verleihung des Titels „Königlich Bayerischer Hofgoldschmied“ an Prof. Karl Rothmüller
1927
Eröffnung einer Filiale im Regina-Palast-Hotel.
1979
Karl Rothmüller, Goldschmiedemeister, Gemmologe und Diamantgutachter, leitet, gemeinsam mit seiner Frau Monika, Designerin und Betriebswirtin, Firma P. Rath in der Theatinerstr. 36.